Halteverbotszone

Haben Sie einen Umzug innerhalb von Berlin geplant? Dann werden Sie möglicherweise einen Teil des öffentlichen Raums als Stellplatz für den Umzugswagen benötigen. Dabei sollten Sie auf einige Sachen achten, wie z. B. das Einstellen einer Halteverbotszone. Was dies genau bedeutet und wie Sie eine Halteverbotszone in Berlin beantragen, finden Sie auf dieser Seite heraus.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Erhalten Sie noch heute günstige Angebote – kostenlos und unverbindlich. Egal ob Umzug oder Transport, wir packen alles!

Halteverbotszone Umzug

Sie haben alle Ihre Sachen sorgfältig in Kartons eingepackt, die Möbel wurden demontiert … Aber haben Sie nichts vergessen? Es kann passieren, dass sie ansonsten am Umzugstag mit unangenehmen Überraschungen konfrontiert werden. Vergessen Sie nicht, eine Halteverbotszone zu beantragen. 

Glücklicherweise bieten die meisten Umzugsfirmen diesen Service an, damit Sie sich auf andere Sachen konzentrieren können. Bei der Umzugsfirma Schwalbe kümmern wir uns gerne um die Beantragung und Einrichtung der Halteverbotszone. Fragen Sie uns jetzt nach unseren Dienstleistungen und extra Services.

Was genau ist das, so eine Halteverbotszone?

Ein Umzugswagen ist oft sehr groß und sollte schon so nah wie möglich an Ihrer Wohnung geparkt werden. Das ist in dicht besiedelten Gebieten sowie hier in Berlin nicht so leicht. Dafür gibt es die Halteverbotszone. Es ist ein vorübergehendes Parkverbot, das für die ganze Dauer Ihres Umzugs gültig ist und ein bequemes Be- und Entladen vor Ihrer Wohnung ermöglicht.

Wenn Sie so eine Halteverbotszone beantragen möchten, dann brauchen Sie eine gewisse Genehmigung vom Ordnungsamt. Wie das abläuft, erwähnen Sie hier.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Erhalten Sie noch heute günstige Angebote – kostenlos und unverbindlich. Egal ob Umzug oder Transport, wir packen alles!

Halteverbotszone Berlin Behörde

Jeder Bezirk hat so seine eigenen Regeln. Das heißt, dass Sie sich immer gründlich bei Ihrer Behörde (Gemeinde, Landratsamt oder Stadt) informieren sollten. Wir erwähnen hier die wichtigsten Informationen über die Halteverbotszonen in Berlin.

Was kostet der Antrag einer Halteverbotszone in Berlin?

Die Antragstellung an sich kostet zwischen €20 und €50. Für die Verkehrsschilder zahlen Sie €45. Die Halteverbotsschilder können Sie bei der zuständigen Fachfirma oder Spedition ausleihen.

Welche Fristen sollte ich beachten?

Der Antrag sollte mindestens 2 Wochen vorher gestellt werden, am besten, sobald Sie das Datum des Umzugs wissen. Die Halteverbotsschilder stellen Sie dann je nach Ort der Antragstellung und erst nach Erhalt der Anordnung 48 bis 96 Stunden vorher auf, damit die Besitzer der Fahrzeuge, die in diesem Halteverbotsbereich parken, ihre Autos rechtzeitig entfernen können.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Erhalten Sie noch heute günstige Angebote – kostenlos und unverbindlich. Egal ob Umzug oder Transport, wir packen alles!

Menü